roemerstrasse-erb_panorama_3_srgb_ansicht, © VIA-Erlebnisraum Römerstraße e.V. / Patrick Gawandtka

VIA Erlebnisraum Römerstraße

Jülich

Inhalte teilen:

Die Reichsstraßen waren die Hauptschlagadern des Römischen Imperiums: Auf 100.000 Kilometern ermöglichte das solide angelegte Straßennetz den Transport von Menschen, Nachrichten und Handelsgütern aus aller Welt über Flüsse, Berge und kulturelle Grenzen hinweg.

Egal, ob Sie sich zu Fuß auf den Weg machen oder in den Fahrradsattel schwingen: Wer sich aufmacht, den Erlebnisraum Römerstraße zu entdecken, der begibt sich auf eine Zeitreise entlang der römischen Fernstraßen im Rheinland. Die Rad- und Wanderrouten, die von Übach-Palenberg bis Köln der Via Belgica folgen und von Köln bis Dahlem der Agrippastraße, führen vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die von der Römerzeit über das Mittelalter bis in die jüngste Vergangenheit reichen. Köln, die Colonia Claudia Ara Agrippinensium, war als Provinzhauptstadt Niedergermaniens das Drehkreuz dieser Fernstraßen: Die Via Belgica und die Agrippastraße treffen sich hier, daher finden Sie Köln in der Mitte dieser Broschüre gleich zweimal.

Wie haben die Römer entschieden, wo sie ihre Siedlungen anlegten? Wie sah ein römischer Wachtposten aus? Warum verläuft die Fernstraße mancherorts überhaupt nicht mehr schnurgerade? Diese und andere Fragen beantwortet ein Ausflug in den Erlebnisraum Römerstraße.

Tauchen Sie ein in die römische Geschichte des Rheinlandes, erfahren Sie unterwegs Spannendes und Interessantes zu den Straßen, den archäologischen Denkmälern am Wegesrand und den Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei einem Streifzug durch die Kulturlandschaft entlang der Römerstraßen.

VIA Erlebnisraum Römerstraße

Kölnstraße 19b
52428 Jülich

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn