Museum Hürtgenwald 1944

Hürtgenwald

Zur Erinnerung an die tragischen Ereignisse im Hürtgenwald während und nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Museum "Hürtgenwald 1944 und im Frieden" in der Pfarrer-Dickmann-Straße in Vossenack errichtet. Diese ehrenamtlich vom Geschichtsverein Hürtgenwald e.V. betreute Ausstellung versucht einen Einblick in die Geschehnisse von 1944 bis in die Nachkriegszeit zu geben. Dazu dient eine Fülle von Ausstellungsstücken: Fotos, Dokumente und Modelle ebenso wie Uniformen und auch Waffen.

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. März bis 30. November
    Sonntag
    11:00 - 17:00 Uhr

Von März bis November Sonntags: 11:00- 17:00 Uhr

Ort

Hürtgenwald

Kontakt

Museum Hürtgenwald 1944 und im Frieden
Pfarrer-Dickmann-Str. 21 - 23
52393 Hürtgenwald-Vossenack
Telefon: 0049 2429 902613

zur Website

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf Burg Hengebach, © Tourismus NRW e.V.

Malerischer Luftkurort: Heimbach

Heimbach ist einer dieser kleinen, zauberhaften Orte in der Eifel, die einen bei einem Besuch immer wieder erstaunen lassen: Natur paart sich mit Geschichte und es gibt viel zu entdecken: Von der Burg Hengebach über das Jugendstil-Kraftwerk bis hin zu Wander- und Paddelabenteuern. Die Geschäfte, Café und Restaurants laden zu einem entspannten Bummel und kulinarischen Auszeiten mit regionalen Spezialitäten ein und in den Hotels und Gasthöfen werden Gäste verwöhnt.