Schloss Merode, © some.oner
  • Strecke: 18,4 km
  • Dauer: 5:16 h
  • Schwierigkeit: leicht

Schlossrunde (A)

Langerwehe

Der Ort Langerwehe liegt am nördlichen Rand der Eifel, wo das Mittelgebirge in die Bördelandschaft übergeht. Hier findet man schöne Ausblicke vom Waldrand in die landwirtschaftlich und vom Tagebau geprägte Börde. Namensgeberin der MTB-Tour ist das Schloss Merode, dessen Ursprünge auf das 12. Jahrhundert zurückgehen. Heute präsentiert es sich im Renaissace-Stil und gilt als eines der schönsten Wasserschlösser des Rheinlandes. Es öffnet seine Tore an Veranstaltungstagen wie z.B. beim Weihnachtsmarkt, beim British Flair, beim Picknick im Park und einigen weiteren Events. Ein Abstecher lohnt auch die Burg Laufenburg, die vermutlich ebenfalls im 12. Jahrhundert als Schutzburg für das Kloster Wenau entstand und in der sich heute eine Einkehrmöglichkeit befindet. Der Ort Langerwehe ist bekannt durch sein Töpfereimuseum, das im alten Pfarrhof auf dem Rymelsberg mit einer ansehnlichen Sammlung beheimatet ist, und in dessen Nachbarschaft die Alte Kirche steht, in deren Inneres man einen Blick werfen sollte.

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • MTB-Beschilderung Runde A (Schlossrunde)
gpx: schlossrunde_a

Inhalte teilen:

Infos zu dieser Route

Start: Parkplatz Laufenburg an der L 12, Langerwehe

Ziel: Parkplatz Laufenburg an der L 12, Langerwehe

Strecke: 18,4 km

Dauer: 5:16 h

Schwierigkeit: leicht

Tourenart: Radfahren

Aufstieg: 280 m

Abstieg: 280 m

Merkmale:

  • Rundtour
  • familienfreundlich

Die MTB-Tour Schlossrunde im Tourenplaner outdooractive.

Die Strecke ist komplett beschildert als Runde A.

InfoCenter indeland

Bahnhofsplatz 14
523 Langerwehe
Telefon: 0049 2423 4073851

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Ähnliche Touren:

Bovenbergrunde

Kreuzauer Busch [73]

„…diese Wanderung führt den Wanderer rund um das verschlafene Eifel-Örtchen Obermaubach und eröffnet auf den Höhen immer wieder schöne Blicke auf das Dorf mit dem Staubecken“Die Wanderung „Kreuzauer Busch“ hat ihren Ausgangs- und Endpunkt in Obermaubach und führt um den ca. 400 m hohen Bovenberg, von dem sich schönste Aussichten auf den Ort und den Stausee ergeben. Obermaubach hat eine fast 1000-jährige Geschichte.1152 wird die Grafschaft „Molbach“ erstmals erwähnt. Namensgeber war eine Mühle. Der altdeutsche Begriff „Mole“ leitete sich vom lateinischen „molo“ für Mühle ab. In der Nähe der heutigen Mühle stand vermutlich vom 12. – 17. Jahrhundert eine Wasserburg, das „Castrum Molbach“. Der Name wandelte sich schließlich von Molbach in Maubach.. Wir folgen der Wegbeschilderung 73.